Mann fällt bei Polizeibefragung um - tot

Treuchtlingen - Bei einer Polizeibefragung ist ein 85 Jahre alter Mann in Treuchtlingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) zusammengebrochen und gestorben. Er war der Besitzer eines Autos, das kurz zuvor abgebrannt war.

Nach Polizeiangaben wollten die Beamten den Rentner am Sonntag in seiner Wohnung dazu befragen. Der Mann habe zunächst noch gesagt, dass er sich nicht wohlfühle. Die Beamten leisteten vergeblich Erste Hilfe. An dem Wagen des Rentners entstand ein Totalschaden, auch die Fassade eines Hauses wurde beschädigt, zwei Fenster barsten. Die Polizei vermutet Brandstiftung und hat einen 48 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare