Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Bei Polizeikontrolle

Mann (28) flüchtet mit Tempo 160 vor Polizei

Kirchaich - Ein junger Mann hat sich am Montagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er wollte sich so einer Polizeikontrolle entziehen.

Eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 28-Jähriger im Steigerwald geliefert. Eine Streife der Haßfurter Polizei hatte am Montagabend das Auto des 28-Jährigen kontrollieren wollen, als er die Flucht ergriff.

Denn gegen ihn lagen gleich zwei Haftbefehle vor, wie die Polizei mitteilte. Mit bis zu 160 Stundenkilometern raste er über Landstraßen davon. Als er nach 15 Minuten stoppte und davonrennen wollte, konnten die Beamten ihn festnehmen und in die JVA Bamberg einliefern.

Wegen mehreren Betrugsfällen wurde der 28-Jährige bereits von der Staatsanwaltschaft in Bamberg und Nürnberg gesucht. Zusätzlich wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ermittelt, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare