Beamte müssen auf Angreifer schießen

Mann geht mit Machete auf Polizisten los

Neuötting - Für reichlich Aufregung und eine Bedrohungslage für Polizisten hat am Dienstagabend ein Mann in Neuötting gesorgt. Er war mit einer Machete auf die Beamten losgegangen.

Der Notruf ging nach 17 Uhr bei der Polizei ein: In der Bahnhofsstraße in Neuötting sei ein alkoholisierter Mann mit einem Gewehr unterwegs, der Passanten bedrohe. Sofort eilten die Beamten zum Einsatzort.

Noch während sie das betroffene Gebiet absperrten, machten die Polizisten Bekanntschaft mit dem 46-Jährigen - und zwar keine ungefährliche. Mit einer Machete und einem etwa ein Meter langen Schwert bewaffnet stürmte der Neuöttinger aus einer Seitenstraße auf die Beamten zu.

Die gefährliche Attacke stoppte einer der Polizisten, indem er Schüsse auf die Beine des Angreifers abfeuerte. Der Mann erlitt einen Oberschenkelschuss, ging zu Boden und konnte entwaffnet werden. Danach leisteten die Polizisten sofort erste Hilfe. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Der Verletzte kam in eine Klinik.

Der Einsatzort war noch am Dienstagabend zur Spurensicherung durch Kriminalbeamte weiträumig abgesperrt. Zur Fertigung von Übersichtsaufnahmen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayernwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Bei Erntearbeiten im Landkreis Rottal-Inn kam es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall. Ein junger Arbeiter konnte nicht mehr gerettet werden. 
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran

Kommentare