Tödlicher Unfall auf Bundesstraße

Mann gerät mit Auto auf Gegenfahrbahn und stirbt bei Frontal-Crash

Ein 67 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Frontalzusammenstoß im unterfränkischen Gemünden am Main gestorben. Warum der Mann mit seinem Wagen in den Gegenverkehr raste, ist noch ungeklärt.

Gemünden am Main - Der Mann war am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug auf einer Bundesstraße auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß sein Auto mit dem entgegenkommenden Wagen eines 60-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge wurden von der Straße geschleudert.

Der jüngere Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der 67-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Warum er in den Gegenverkehr geraten war, war zunächst unklar.

dpa

Lesen Sie auch: Dichte Rauchwolke über bayerischer Stadt - „Der halbe Landkreis im Einsatz“

Furchtbarer Unfall bei großem Fest: Feuerwehrauto überfährt Achtjährige - Mädchen tot - Eine Stadt unter Schock

78-Jähriger fährt auf Gegenspur - Drei Schwerverletzte

Auf der B13 bei Eitensheim kam es am Montag zu einem schweren Unfall. Ein 22-Jähriger geriet auf die Gegenfahrbahn. Er starb beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann

Meistgelesene Artikel

42-Jähriger flieht mit E-Scooter vor Polizei - und prallt gegen eine Hauswand 
In Nürnberg wollte ein Mann (42) mit einem E-Scooter vor der Polizei fliehen. Er prallte gegen eine Hauswand - und brach sich das Schlüsselbein.
42-Jähriger flieht mit E-Scooter vor Polizei - und prallt gegen eine Hauswand 
Polizei kontrolliert Autofahrer und macht unglaubliche Entdeckung 
Polizisten haben in Passau einen Autofahrer kontrolliert. Die Beamten wollten seinen Führerschein sehen.  
Polizei kontrolliert Autofahrer und macht unglaubliche Entdeckung 
Nach umstrittenem Video: Werberat kritisiert Katjes - “sehr einseitige Darstellung“
Katjes hat einen Werbespot für vegane Schokolade veröffentlicht. Die industrielle Milchviehhaltung kommt dabei nicht gut weg. Kritik kommt auch vom Werberat.
Nach umstrittenem Video: Werberat kritisiert Katjes - “sehr einseitige Darstellung“
Sozialunterkunft steht in Flammen - 14 Menschen teils spektakulär evakuiert 
Bei einem Brand in einer Sozialunterkunft in Mittelfranken hat die Feuerwehr 14 Bewohner auf teils dramatische Weise gerettet.
Sozialunterkunft steht in Flammen - 14 Menschen teils spektakulär evakuiert 

Kommentare