Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Vor dem Landgericht Augsburg

Mann gibt Tötung von schwangerer Ex-Freundin zu

Augsburg - Ein 26 Jahre alter Mann hat vor dem Landgericht Augsburgs zugegeben, seine hochschwangere Ex-Freundin getötet zu haben.

Zum Auftakt des Mordprozesses am Donnerstag schilderte der Angeklagte das Geschehen aber als einen Unfall. Die Aggressionen seien von der im siebten Monat schwangeren 25-Jährigen ausgegangen. Er habe ihr seinen Arm nur um den Hals gelegt, um sie festzuhalten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 26-Jährigen vor, die werdende Mutter erwürgt zu haben, weil das von ihm stammende Baby sonst seine neue Beziehung gefährdet hätte. Das Urteil soll in der kommenden Woche verkündet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare