+
Ein 35-Jähriger  wurde in Bamberg wegen versuchten Mordes verhaftet.

Mann in Bamberg festgenommen

Gewürgt und mit dem Besenstiel geschlagen

Bamberg - Er soll seine Opfer gewürgt und mit dem Besenstiel geschlagen haben. Nun hat die Polizei in Bamberg einen 35-Jährigen festgenommen. Er wurde wegen versuchten Mordes verhaftet.

Die Polizei in Bamberg hat einen 35-jährigen Mann festgenommen, der im Januar mehrere Rad- und Autofahrer brutal überfallen haben soll. Der Mann soll seine Opfer unter anderem gewürgt und mit einem Besenstiel geschlagen haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Bereits am Freitag hatten Polizeibeamte die Wohnung des Mannes durchsucht und ihn festgenommen. Dabei fanden sie auch rund 300 Gramm Marihuana.

Ein Richter erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes und wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln. Nach der Einnahme von Psychopharmaka war der Mann bereits Mitte 2015 in verwirrtem Zustand angetroffen und in eine Psychiatrie gebracht worden.

DPA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare