Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Rettungswagen vor dem Feodor-Lynen-Gymnasium.

Mann kommt nach Messerangriff in Psychiatrie

Planegg - Nachdem er eine Lehrerin in Planegg (Landkreis München) mit einem Küchenmesser bedroht hat, ist ein Mann in eine psychiatrische Klinik eingeliefert worden.

Lesen Sie dazu:

Ein-Euro-Jobber bedroht Lehrerin: Polizeieinsatz am Planegger Gymnasium

Das Landratsamt München ordnete nach dem Vorfall vom Donnerstag die Einweisung an, wie die Polizei München am Freitag mitteilte. Der Arbeiter war am späten Vormittag vor dem Lehrerzimmer aufgetaucht und hatte die 27 Jahre alte Frau abgepasst.

Bilder vom Polizeieinsatz

Stalker bedroht Lehrerin mit Messer

Die Polizei konnte den 38-Jährigen nach einer Stunde überwältigen. 1000 Schüler hatten zuvor in Sicherheit gebracht werden müssen. Der Mann, der bis Mai gelegentlich in der Schule gearbeitet hatte, ist der Polizei zufolge in sein Opfer verliebt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizist rettet Mann aus dem Main
Der Polizist reagierte auf die Hilferufe des Rentners und sprang samt Uniform in den Main, um den 96 Jahre alten Mann aus dem Fluss zu retten. 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Sich an der Isar aufzuhalten, ist am Wochenende gleich doppelt gefährlich. Ein besonderes Ereignis und starke Regenfälle könnten zusammenfallen. Zudem gibt es eine …
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Der verdächtige Fund stellte sich als funktionsfähige Minenzünder aus dem Zweiten Weltkrieg heraus. Die Polizei sicherte die Zünder und entschärfte sie. 
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Illegale Urlaubsmitbringsel - Unglaublicher Fund
Einen unglaublichen Fund machte der Rosenheimer Zoll bei einer Fahrzeugkontrolle. Das Urlaubsmitbringsel wurde angeblich an einem Kiosk erworben. 
Illegale Urlaubsmitbringsel - Unglaublicher Fund

Kommentare