Mann lässt sich aus Spaß überprüfen - Gefängnis

Hof - Ein wegen Unfallflucht gesuchter 22-jähriger Mann hat sich “nur zum Spaß“ bei der Bundespolizei gemeldet - prompt landete er im Gefängnis.

Er kam nach Angaben eines Polizeisprechers vom Montag ins Präsidium und sagte: “Hallo, können sie “just for fun“ einmal nachschauen, ob ich gesucht werde.“

Die Beamten prüften seine Daten und überstellten den jungen Mann aus Hof direkt für die nächsten 33 Tage ins Gefängnis. Er hätte auch eine Geldstrafe von 440 Euro bezahlen können, doch nach Polizeiangaben hatte er am Sonntagabend leider nicht genug Bargeld dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare