+
Feuerwehrleute an der Unglücksstelle im Unterallgäu.

Mann lebensgefährlich verletzt

Er soll Kopfhörer getragen haben: Radler von Regionalzug erfasst

Ein 41-jähriger Radfahrer ist am Dienstag im Unterallgäu von einem Regionalzug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Hausen - Der Mann wollte nach Angaben der Polizei am Nachmittag einen unbeschrankten Bahnübergang bei Hausen (Landkreis Unterallgäu) überqueren, wobei er offensichtlich den herannahenden Regionalzug übersah. Augenzeugen berichteten, der Mann habe Kopfhörer getragen und auch das Warnsignal des Lokführers nicht gehört. Der Zug, der auf dem Weg von Mindelheim nach Pfaffenhausen war, erfasste den Radfahrer. Dieser wurde seitlich weggeschleudert und blieb neben den Gleisen liegen, sein Fahrrad wurde unter dem Zug mitgeschleift. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Bahnverkehr auf der Strecke war für knapp drei Stunden gesperrt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Seit Mittwochabend wurden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst. Nun ist das Duo wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Polizei gibt Details der Geschichte der …
Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen und Details zum mutmaßlichen Täter genannt. Doch vieles ist ungeklärt. 
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Die Bergwacht Freilassing muss von einem Urgestein Abschied nehmen: Hans Putzhammer starb am Nikolaustag. In der Region war er bekannt wie ein bunter Hund.
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund
Die Polizei hat in Mittelfranken rund 90 Kilogramm Haschisch sichergestellt und fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen.
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund

Kommentare