+
In einem Freibad verging sich der Mann an dem Kind.

11-jähriges Mädchen im Freibad missbraucht

Mitterfels/Straubing - Ein Mann soll ein 11-jähriges Mädchen in der Umkleidekabine eines Freibades in Mitterfels (Landkreis Straubing-Bogen) sexuell missbraucht haben.

Der Bruder des Mädchens habe beobachtet, wie der stark alkoholisierte 31-Jährige das Kind am Samstag in eine Kabine zog und ihm Geld anbot, wenn es sich ausziehe, teilte die Polizei in Straubing mit. Der Junge verständigte eine Bademeisterin, die das Mädchen befreite. Die Polizei nahm wenig später den 31-jährigen mutmaßlichen Täter fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 3,7 Promille, der Mann konnte zunächst nicht vernommen werden. Die Kripo Straubing ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Wie geht‘s weiter mit diesem Sommer? Oder gleiten wir etwa schon in Richtung Herbst? Was die Prognose für die kommenden Tagen angeht, haben die Meteorologen eine gute …
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Bei einem Brand in einer Lagerhalle in der Oberpfalz entstand ein Millionenschaden. Verletzt wurde niemand.
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung steht der mutmaßliche Täter nun vor Gericht. Er war in Spanien gefasst worden. 
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion