+
Tatort-Auge Horst Lettenmayer

Kritik an Krimireihe

Mann mit Tatort-Augen: „Vorspann gehört erneuert“

Dachau - Der Mann mit den „Tatort-Augen und -Beinen“ hält den Vorspann der Krimireihe für überholt. Das bekannte Intro flimmert schon seit 46 Jahren über den Bildschirm. Ist es noch passend? 

Der alte Vorspann passe heute einfach überhaupt nicht mehr zu dem Format. „Tatsächlich gehört der erneuert“, sagte der frühere Schauspieler Horst Lettenmayer (75) in Dachau. „Aber die Leute wollen nunmal die Augen sehen.“ 

Lettenmayer ist seit nunmehr 1000 Folgen und 46 Jahren im Vorspann zum „Tatort“ zu sehen.

Den Jubiläums-„Tatort“ der ARD am 13. November werde er voraussichtlich schauen, auch wenn er nicht mit allen jüngsten Entwicklungen der Krimireihe etwas anfangen könne. 

Lettenmayer kritisiert Tatort mit Til Schweiger

Den Hamburger „Tatort“ mit Til Schweiger mag er zum Beispiel gar nicht: „Das ist kein „Tatort“ mehr, das ist ein kalifornisches Gemetzel.“ Lettenmayers Ansicht nach geht es im Sonntagskrimi nämlich nicht darum, „nur ein Maximum an Leichen zu produzieren“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter Toter aus der Donau konnte identifiziert werden
Die Polizei hat stromabwärts hinter Ingolstadt einen Mann aus der Donau gefischt. Der Tote hatte einen Autoschlüssel für einen Audi S3 dabei. Die Kripo Ingolstadt …
Unbekannter Toter aus der Donau konnte identifiziert werden
Fataler Frontal-Crash: Feuerwehr muss Schwerverletzte befreien
Bei einem fatalen Frontalzusammenstoß von zwei Autos sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste die Unfallinsassen befreien.
Fataler Frontal-Crash: Feuerwehr muss Schwerverletzte befreien
Zeugen-Aussagen ein „Riesenpuzzle“: Warum musste Maurice an seinem Blut ersticken?
Schock und Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Nach dem Obduktionsergebnis äußert sich nun der zuständige Oberstaatsanwalt …
Zeugen-Aussagen ein „Riesenpuzzle“: Warum musste Maurice an seinem Blut ersticken?
Theatergruppe der JVA Straubing spielt den „Boandlkramerblues“ 
Mit der Theatergruppe der JVA Straubing dürfen einige Häftlinge einmal im Jahr ein Stück aufführen. Der Applaus des Publikums ist für sie wie Balsam für ihre Seelen. …
Theatergruppe der JVA Straubing spielt den „Boandlkramerblues“ 

Kommentare