+

Drei Verdächtige festgenommen

Mann mitten in Bayreuth niedergestochen

Bayreuth - Ein Mann ist auf einem Gehweg mitten in Bayreuth in Oberfranken niedergestochen und schwer verletzt worden. Ein Trio soll sich mit dem 34-Jährigen gestritten haben.

Am Dienstagmorgen entdeckten Passanten einen verletzten Mann auf der Straße, der nach ersten Erkenntnissen in eine Auseinandersetzung mit einem Trio geraten war, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 34-Jährige erlitt dabei eine Stichverletzung am Oberkörper. 

Nun ermitteln die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bayreuth wegen gefährlicher Körperverletzung gegen zwei 31 und 48 Jahre alte Frauen und einen 30-jährigen Mann. Warum sich der Streit entwickelt hatte und was die Tatwaffe war, blieb zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Bereits 2011 wurde der Drogendealer festgenommen, allerdings gelang ihm die Flucht und er tauchte unter. Nun konnte die Polizei den 40-Jährigen verhaften. 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Gleich 30 Asylbewerber haben sich auf einem Güterzug versteckt. Die Polizei entdeckte sie bei einer Kontrolle im Landkreis Rosenheim. 
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten

Kommentare