Mann nach Banküberfall festgenommen

Kleinheubach - Die Polizei hat nach einem Banküberfall in Kleinheubach (Kreis Miltenberg) einen Tatverdächtigen gefasst. Der 34-Jährige wurde am Freitagabend von Spezialkräften festgenommen.

Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Er sei den Ermittlern aus der Rauschgiftszene bestens bekannt. Von der Beute und der Tatwaffe fehlten zunächst jede Spur. Ein Vermummter hatte am Freitag drei Bankangestellte mit einer Pistole bedroht und Geld erpresst. Anschließend sei er in aller Ruhe mit seiner Beute davonspaziert. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, die schließlich auf die Spur des 34-Jährigen führte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee

Kommentare