Im Landeanflug auf das Klinikum Rosenheim

Mann nach Laserpointerattacke auf Piloten gefasst

Rosenheim - Knapp drei Monate nach der Laserpointerattacke auf den Piloten eines Rettungshubschraubers in Rosenheim hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst.

Der 67-Jährige soll Anfang Dezember vergangenen Jahres mit einem Laserpointer einen Piloten im Landeanflug auf das Klinikum Rosenheim zweimal geblendet haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Pilot konnte den Helikopter dennoch sicher landen. Weder er noch die vier weiteren Menschen an Bord erlitten Augenverletzungen. Die Kripo ermittelte nach der Attacke wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. Eine Zeugin hatte das Laserlicht an einem Balkon gesehen und die Polizei informiert. Die Beamten durchsuchten die Wohnung und entdeckten drei Laserpointer. Der 67-jährige Besitzer gab an, er habe lediglich Krähen abwehren wollen. Die Ermittlungen laufen.

(dpa/lby)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare