Mann neun Tage nach Flucht aus Gerichtsgebäude gefasst

Aschaffenburg/Würzburg - Mit einer spektakulären Flucht aus dem Aschaffenburger Gerichtsgebäude hatte er Mitte Oktober für Schlagzeilen gesorgt - jetzt ist der 34 Jahre alte mutmaßliche Drogendealer wieder in Polizeigewahrsam.

Ermittler hätten den Mann bereits am Mittwoch in der Wohnung seiner Freundin festgenommen. Ein Haftrichter sollte noch am Donnerstag über seine Einweisung in Untersuchungshaft entscheiden. Die Ermittler werfen ihm vor, in großem Stil mit Heroinersatzstoffen gehandelt zu haben.

Dem 34-Jährigen war am 11. Oktober mit einem Sprung aus dem Fenster des Aschaffenburger Gerichts die Flucht gelungen. Dem Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg sollte im Amtsgericht ein Haftbefehl eröffnet werden. Doch statt in einem Nebenraum zu warten, zwängte sich der als gewalttätig bekannte Beschuldigte durch den nur 28 Zentimeter breiten Seitenflügel eines Fensters, das versehentlich nicht versperrt war. Bei dem Sprung aus fünf Meter Höhe erlitt er lediglich leichte Schürfwunden an Nase und Bein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare