Mann offenbar bei Urlaubstour auf Donau ertrunken

Hofkirchen/Straubing - Bei einer Urlaubstour mit einem mangelhaften Schlauchboot auf der Donau ist in Niederbayern vermutlich ein 50 Jahre alter Mann aus Baden-Württemberg ertrunken.

Der aus Ulm stammende Mann war mit einem Freund bei Hofkirchen (Landkreis Passau) unterwegs, als das Boot gegen eine Boje stieß und kenterte. Nach Angaben der Straubinger Polizei wurde die Suche nach dem 50-Jährigen am Montag erfolglos eingestellt.

Da der Urlauber bereits am Sonntagnachmittag in dem Fluss gefallen war, gab es kaum noch Hoffnung auf eine Rettung. Nach dem Unfall konnte der aus dem Landkreis Neu-Ulm stammende 45 Jahre alte Freund des Vermissten noch an das Ufer schwimmen. Anschließend wurde sofort von Polizei und Wasserwacht eine große Suchaktion mit mehreren Booten und einem Hubschrauber gestartet.

Die Ermittlungen zu dem Unfall ergaben, dass das knapp drei Meter lange Boot in einem schlechten Zustand und wohl überladen war. Die beiden Männer waren am Samstag in Straubing zu einer einwöchigen Bootstour aufgebrochen. Obwohl es im Donaugebiet immer wieder zu tödlichen Freizeitunfällen kommt, trugen die Freunde keine Rettungswesten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare