Mann offenbar bei Urlaubstour auf Donau ertrunken

Hofkirchen/Straubing - Bei einer Urlaubstour mit einem mangelhaften Schlauchboot auf der Donau ist in Niederbayern vermutlich ein 50 Jahre alter Mann aus Baden-Württemberg ertrunken.

Der aus Ulm stammende Mann war mit einem Freund bei Hofkirchen (Landkreis Passau) unterwegs, als das Boot gegen eine Boje stieß und kenterte. Nach Angaben der Straubinger Polizei wurde die Suche nach dem 50-Jährigen am Montag erfolglos eingestellt.

Da der Urlauber bereits am Sonntagnachmittag in dem Fluss gefallen war, gab es kaum noch Hoffnung auf eine Rettung. Nach dem Unfall konnte der aus dem Landkreis Neu-Ulm stammende 45 Jahre alte Freund des Vermissten noch an das Ufer schwimmen. Anschließend wurde sofort von Polizei und Wasserwacht eine große Suchaktion mit mehreren Booten und einem Hubschrauber gestartet.

Die Ermittlungen zu dem Unfall ergaben, dass das knapp drei Meter lange Boot in einem schlechten Zustand und wohl überladen war. Die beiden Männer waren am Samstag in Straubing zu einer einwöchigen Bootstour aufgebrochen. Obwohl es im Donaugebiet immer wieder zu tödlichen Freizeitunfällen kommt, trugen die Freunde keine Rettungswesten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare