Mann pinkelt an Polizeiwache - Strafe

Würzburg - Mehrere “Wildpinkler“ haben die Polizei in Würzburg beschäftigt. Ein 24 Jahre alter Mann erleichterte sich am frühen Sonntagmorgen ausgerechnet an der Hausmauer der Polizeiinspektion in der Innenstadt.

Dabei wurde er von einem Beamten ertappt. Wie die Polizei mitteilte, folgte der Erleichterung prompt die Ernüchterung: Der Mann musste ein Busgeld zahlen. Ebenfalls in der Würzburger Innenstadt pinkelten am Samstagabend drei Männer an die Türe eines Hauses. Der 45 Jahre alte Bewohner sprach das Trio an und kassierte dafür umgehend Fußtritte gegen Kopf und Bauch. Der Mann ging verletzt zu Boden. Die Täter flüchteten. Der 45-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 

Kommentare