Mann prügelt Ex-Geschäftspartner ins Krankenhaus

Veitshöchheim/Würzburg - Mit einem bisher unbekannten Gegenstand hat ein Mann in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg) seinen ehemaligen Geschäftspartner krankenhausreif geschlagen.

Der 36-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen. Die Tatwaffe konnte zunächst nicht gefunden werden. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen den Tatverdächtigen wegen versuchter Tötung. Wie die Polizei am Dienstag in Würzburg mitteilte, konnte der mutmaßliche Täter in seiner Berliner Wohnung festgenommen werden, in die er nach der Tat am Montagabend geflüchtet war.

Warum die Situation zwischen den gleichaltrigen Männer eskalierte, stand zunächst nicht fest. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen haben die beiden früher zusammen einen Laden betrieben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare