Mann auf Rastplatz zwischen Lkw erdrückt

Münchberg/Hof - Für einen 63 Jahre alten Lastwagenfahrer hat eine Pause am Autohof Münchberg an der Autobahn 9 tödlich geendet.

Wie ein Sprecher der Polizei in Bayreuth am Freitagmorgen mitteilte, war der Mann gegen 4.00 Uhr im Kreis Hof ausgestiegen und wollte vermutlich etwas an seinem Lastwagen überprüfen. Als er sich gerade zwischen zwei stehenden Sattelzügen befand, begann sein eigener Lkw zu rollen. „Die Lücke zwischen den beiden Lastwagen war sehr eng. Als der eine losrollte, wurde der Mann eingequetscht und dabei zwischen den Seitenwänden nach oben gedrückt“, sagte der Polizeisprecher. Der 63-Jährige erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Experte an die Unglücksstelle gerufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare