Mann rutscht vor Zöllnern illegale Waffe aus der Hose

Lindau/Ulm - Mit einer illegalen Schusswaffe und einem Schlagstock im Auto sind zwei Männer aus Osteuropa am Bodensee vom Zoll erwischt worden.

Wie das Hauptzollamt Ulm am Donnerstag mitteilte, lag der Schlagstock in Form eines Baseballschlägers griffbereit neben dem Fahrersitz. Bei der Durchsuchung des Wagens am Dienstag fanden die Beamten Zigarettenpapier, wie es den Angaben zufolge häufig zum Marihuanakonsum verwendet wird. Als die Zöllner die Männer durchsuchten, rutschte einem der beiden eine Schusswaffe aus dem Hosenbein. Dabei handele es sich um eine Schreckschusspistole, die so manipuliert war, dass sie als scharfe Waffe einsetzbar gewesen wäre. Sie sei zudem geladen gewesen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und beschlagnahmten die Waffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
Schrecksekunde auf dem Weg zum Unterricht: Am Freitag sind fünf Kinder bei der Notbremsung eines Schulbusses leicht verletzt worden.
Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Offenbar hat die Tat eine Vorgeschichte, wie nun bestätigt wurde.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Holerodidudeldi - der Frühling ist da! Wer mit einem professionellen Jodler die Welt begrüßen möchte, sollte einen Blick auf unsere Tipps fürs Wochenende werfen. Aber …
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Es ist eine historische Entscheidung: In der bayerischen evangelischen Landeskirche ist künftig die offizielle Segnung von homosexuellen Paaren erlaubt.
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare

Kommentare