Notfall in Franken

Mann schießt sich versehentlich selbst in Brust

Münchsteinach - Beim Hantieren mit einer Pistole hat sich ein Mann im mittelfränkischen Münchsteinach selbst angeschossen und schwer verletzt.

Der 54-Jährige klingelte nach dem Unfall am Dienstag mit einer Wunde in der Brust bei einem Nachbarn und konnte noch erklären, dass „es ein Versehen war“, bevor er zusammenbrach. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch wurde er ins Krankenhaus gebracht und schwebt nicht in Lebensgefahr. Der Mann hatte keine waffenrechtliche Erlaubnis für die Pistole und wird nun wegen illegalen Waffenbesitzes angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare