Mann schmuggelt 4,5 Millionen Zigaretten

Thiersheim/München - Knapp eine Million Euro - soviel Geld hat ein 32-Jähriger dem Zoll vorenthalten. Dafür sitzt er jetzt in U-Haft.

Die Bundespolizei ist in Oberfranken einem großangelegten Zigarettenschmuggel auf die Spur gekommen: Knapp 4,5 Millionen Zigaretten soll ein 32-Jähriger illegal aus Polen nach Deutschland geschafft haben. Wie die Bundespolizeidirektion in München am Montag mitteilte, stellten die Beamten den Mann in der Nacht zum Samstag auf einem Parkplatz an der A 93 nahe Thiersheim (Landkreis Wunsiedel). Er sitzt nun in Hof in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, von März bis Juli 2010 die Zigaretten nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Den Behörden entgingen dabei knapp eine Million Euro an Zolleinnahmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare