+
In einer Unterhose schmuggelte ein wegen Steuerhinterziehung gesuchter Deutscher 90.000 Schweizer Franken.

Mann in Lindau erwischt

90.000 Schweizer Franken steckten in Unterhose

Lindau - Zollbeamte haben einen Deutschen in Lindau erwischt. Er versteckte in seiner Unterhose 90.000 Schweizer Franken. Gegen den Mann lag schon ein Haftbefehl vor.

Beim Schmuggeln von 90.000 Schweizer Franken in der Unterhose ist ein 49 Jahre alter Mann in Lindau am Bodensee  erwischt worden. Die Zollbeamten kontrollierten den in der Schweiz lebenden Deutschen, nachdem er mit dem Auto über Österreich eingereist war. Wie das Hauptzollamt Ulm am Montag mitteilte, gab der Mann an, nicht mehr als 4400 Schweizer Franken dabei zu haben.

Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung lag schon vor

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung in Deutschland vorliegt. Die Zöllner nahmen ihn fest und überstellten ihn der Polizei. Dort wurden bei der körperlichen Durchsuchung die versteckten 90.000 Schweizer Franken – umgerechnet etwa 74.000 Euro – in der Unterhose entdeckt.

Verdacht der Geldwäsche

Der 49-Jährige muss nun mit einer Geldbuße rechnen. Die offene Steuerschuld in Höhe von 15.000 Euro sowie 10.000 Euro Sicherheit für das zu erwartende Bußgeld wurden einbehalten. Den Restbetrag stellten die Zöllner wegen des Verdachts der Geldwäsche sicher und gaben den Fall an die Zollfahndung ab. Der Fall ereignete sich schon am vergangenen Donnerstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Ein Mann aus Buttenwiesen sollte am Dienstag eigentlich zu einem Krankenhausaufenthalt abgeholt werden. Doch plötzlich bedrohte er einen Betreuer und mehrere Polizisten …
Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Am Donnerstag starb eine 50-Jährige Rollerfahrerin bei einem Unfall in Schwaben. Sie hatte ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen. 
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
In der Nacht zum Donnerstag soll in Regensburg ein 18-Jähriger mit einem Messer auf zwei Männer eingestochen haben und geflüchtet sein. Sie waren nach ersten …
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch
Statistisch gesehen war 2016 fast jeder zweite Polizeivollzugsbeamte in Bayern von Gewalttaten gegen die eigene Person betroffen. Und meist bleibt es nicht bei …
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch

Kommentare