Hintergrund unklar

Mann sticht bei Grillfest mit zwei Messern auf Gast ein

Aus bisher unerklärlichen Gründen hat ein Mann auf einem Grillfest einen Gast mit zwei Messern attackiert. Das Opfer musste aufgrund der schweren Verletzungen umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Augsburg - Ein betrunkener 32-Jähriger hat auf einem Grillfest in Augsburg mit zwei Messern auf einen Mann eingestochen. Das Opfer wurde mit schweren Kopf- und Oberschenkelverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 32-Jährige war am Samstagabend unvermittelt auf dem Grillfest aufgetaucht. Er fing an die Gäste zu beschimpfen, so dass ihn der Gastgeber aufforderte, zu gehen, was der Mann zunächst auch tat.

Einige Zeit später kehrte er bewaffnet mit zwei Messern zurück und stach auf einen 35-jährigen Gast ein. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter flüchtete. Die Polizei nahm später einen Mann fest, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Die vom Täter verwendeten Messer wurden zunächst nicht gefunden. Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare