71-Jähriger stirbt bei Frontalunfall

Hergatz/Kempten - Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwoch nahe Hergatz (Landkreis Lindau) bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, war eine 41-Jährige mit ihrem Wagen aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Dort prallte sie dann frontal mit dem Fahrzeug des Mannes zusammen. Für den 71-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unglücksstelle. Seine Beifahrerin kam mit leichten Blessuren davon. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Bundesstraße 12 war komplett gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare