Mann stirbt bei Mäharbeiten

Lindenberg i. Allgäu - Bei Mäharbeiten an einem steilen Abhang ist bei Lindenberg i. Allgäu (Landkreis Lindau) ein 61-Jähriger ums Leben gekommen.

Der Mann war am Dienstag mit einer Motorsense beim Mähen, als er auf dem feuchten Gras ausrutschte, mehrere hundert Meter den Abhang hinunterrutschte und sich mit dem Tragegurt der Motorsense strangulierte, wie die Polizei in Kempten am Mittwoch mitteilte. Es müsse von einem Unglücksfall ausgegangen werden, hieß es.

Konkrete Anhaltspunkte für ein mögliches Fremdverschulden gebe es nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über das Diesel-Fahrverbot in Großstädten. Die bayerische Staatsregierung plädiert für andere Lösungen. Zur Verbesserung der …
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Richter und Staatsanwälte in Bayern dürfen in Verhandlungen weiterhin keine Kopftücher tragen.
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten
Eine Ladung mit 500 Radlerkisten war in einer Kurve auf die Fahrbahn gekippt und verursachte einen Biersee am Kreisverkehr.
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten

Kommentare