Schwere Verbrennungen

Mann stirbt nach Explosion in Werkstatt

Regen - Ein bei einer Explosion in Niederbayern schwer verletzter 53-jähriger Mann ist am Samstag gestorben. Das teilte die Polizei mit.

Der Mechaniker hatte sich schwere Verbrennungen zugezogen, als am Freitag bei Reinigungsarbeiten ein Dampfstrahler in einer Autowerkstatt in der Stadt Regen explodierte. Der 49-jährige Geschäftsinhaber, seine 47-jährige Ehefrau sowie ein 31-jähriger Kfz-Meister hatten leichte Verletzungen erlitten. Der schwer verletzte Mechaniker war mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München gebracht worden.

Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Hergang der Explosion dauerten am Samstag an. In der Werkstatt entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare