Zwei Festnahmen

Mann stirbt nach Prügelei in Regensburg

Regensburg - Nach einer Prügelei ist ein 52-jähriger Mann in einem Regensburger Krankenhaus gestorben - allerdings nicht an den Folgen der Schläge, sondern an Herzversagen.

„Laut vorläufigem Obduktionsergebnis war die körperliche Auseinandersetzung nicht todesursächlich“, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die beiden anderen Beteiligten der Auseinandersetzung, die nach dem Vorfall zunächst festgenommen worden waren, wurden deshalb wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen die Männer im Alter von 38 und 53 Jahren wird allerdings weiter wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Warum es am Samstagabend zu dem Streit vor einem Supermarkt kam und wie genau er ablief, stand zunächst nicht fest. Die Polizei bat Zeugen, sich zu melden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare