Zwei Festnahmen

Mann stirbt nach Prügelei in Regensburg

Regensburg - Nach einer Prügelei ist ein 52-jähriger Mann in einem Regensburger Krankenhaus gestorben - allerdings nicht an den Folgen der Schläge, sondern an Herzversagen.

„Laut vorläufigem Obduktionsergebnis war die körperliche Auseinandersetzung nicht todesursächlich“, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die beiden anderen Beteiligten der Auseinandersetzung, die nach dem Vorfall zunächst festgenommen worden waren, wurden deshalb wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen die Männer im Alter von 38 und 53 Jahren wird allerdings weiter wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Warum es am Samstagabend zu dem Streit vor einem Supermarkt kam und wie genau er ablief, stand zunächst nicht fest. Die Polizei bat Zeugen, sich zu melden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
So wie es aussieht, neigt sich die Wolfssuche dem Ende zu: Von den insgesamt sechs entlaufenen Wölfen sind nur noch zwei nicht gefasst. Über den Aufenthaltsort der Tiere …
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem Fund von vier zehn Kilogramm schweren Splitterbomben vergangene Woche, wurden bei einer weiteren Absuche in Neutraubling im Landkreis Regensburg erneut zwei …
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem trüben Wochenende: Spätsommer kommt zurück - aber nur kurz
Pünktlich zum Wochenende hat sich der goldene Herbst verabschiedet - dicke Wolkenfronten, und die Temperaturen sanken mancherorts auf unter 10 Grad. Aber jetzt soll es …
Nach dem trüben Wochenende: Spätsommer kommt zurück - aber nur kurz
Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig

Kommentare