+
Gedenkkerzen und Blumen sind am 26.07.2015 in Bechhofen (Bayern) an einem Mauerstück zu sehen. Ein 65-jähriger Mann ist am Samstag bei dem Versuch eine Auseinandersetzung zu schlichten ums Leben gekommen.

65-Jähriger tot

Mann stirbt nach Schlichtungsversuch bei Streit

Bechhofen - Ein 65 Jahre alter Mann greift im mittelfränkischen Bechhofen in den nächtlichen Streit mehrerer Personen ein. Er wird geschubst, stürzt auf eine Bordsteinkante und stirbt - nach ersten Ermittlungen der Polizei, weil er schlichten wollte.

Sein beherztes Eingreifen in einen Streit hat einen 65 Jahre alten Mann im mittelfränkischen Bechhofen das Leben gekostet. Nach Angaben der Polizei hatte er am frühen Samstag gegen 1.30 Uhr versucht, einen Streit unter mehreren Personen zu schlichten. Während der Diskussionen vor einer Gaststätte wurde der Mann dann von einem 23-Jährigen gestoßen und fiel zu Boden. Er knallte mit dem Hinterkopf gegen eine Bordsteinkante und erlitt dadurch schwere Kopfverletzungen. Er starb noch an der Gaststätte.

Gegen den 23-Jährigen wurde Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge erlassen, er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Ob ein Zusammenhang zum parallel stattfindenden Kirchweihfest in der Gemeinde bestand, war zunächst unklar.

Am Tatort bekundeten Anwohner am Sonntag ihre Trauer. Blumen wurden niedergelegt, Kerzen angezündet. Auch eine einzelne rote Plastik-Rose erinnerte an das tragische Geschehen.

Ein ähnlich gelagerter Fall hatte vor einigen Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. 2009 wollte der Manager Dominik Brunner an einem S-Bahnhof in München vier Schüler vor mehreren jugendlichen Angreifern schützen. Doch Brunner wurde von diesen niedergeschlagen. Er starb an Herzversagen - und wurde zu einem Symbol für Zivilcourage.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
In Oberbayern kann sich ein Lotto-Spieler freuen: Beim Spiel 6 aus 49 hatte der Glückspilz sechs richtige - und hat damit eine beachtliche Summe gewonnen.
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Die AfD schnitt bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt als drittstärkste Kraft ab. In der Region rund um München toppte sie dieses Ergebnis sogar mehrfach.
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Am Dienstag beginnt im Bayerischen Landtag die Arbeit im Untersuchungsausschuss zum Fall Bayern-Ei. Der SPD-Abgeordnete Florian von Brunn erhebt nach Durchsicht der …
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt

Kommentare