Mann stirbt am Steuer und löst Karambolage aus

Nürnberg - Ein 58 Jahre alter Nürnberger ist am Mittwoch am Steuer seines Kleinbusses gestorben und hat eine Karambolage mit fünf Autos ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, schrammte der Kleinbus einen parallel fahrenden Pkw und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit drei weiteren Autos zusammen. Zwei Autofahrerinnen im Alter von 26 und 60 Jahren wurden leicht verletzt. Ein neun Jahre altes Kind im Kleinbus des Verstorbenen kam unverletzt davon. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 50 000 Euro. Ein Notarzt konnte den 58-Jährigen nicht wiederbeleben. Todesursache war eine von der Polizei nicht näher benannte Erkrankung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Das schnelle Handeln zweier junger Männer hat einer 81-jährigen Frau vermutlich das Leben gerettet. Sie war zuvor beim Überqueren der Bahngleise gestürzt.
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Bei einem Wohnungsbrand im niederbayerischen Landshut sind sieben Menschen verletzt wurden. Der Auslöser des Brandes ist bisher noch nicht gefunden worden.
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
In Oberbayern kann sich ein Lotto-Spieler freuen: Beim Spiel 6 aus 49 hatte der Glückspilz sechs richtige - und hat damit eine beachtliche Summe gewonnen.
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn

Kommentare