+
Ein Mann ist gestorben, weil er eine Treppe hinunter stürzte.

Mann stirbt bei Treppensturz

Straubing - Bei einem Treppensturz kam ein 65-jähriger Mann ums Leben. Er fiel 17 Stufen hinunter und verletzte sich dabei so schwer, dass er starb, stellte die Polizei fest.

In einem Unternehmen im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau ist ein Mann bei einem Treppensturz ums Leben gekommen. Eine Putzfrau hatte am Dienstag die Leiche des 65-Jährigen gefunden.

Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei war der Mann, der am Montag zuletzt in dem Betrieb gesehen wurde, vermutlich eine 17-stufige Treppe hinuntergefallen. Dabei habe der 65-Jährige tödliche Verletzungen erlitten, berichtete das Straubinger Polizeipräsidium.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare