Auto prallt bei Überholen auf Lkw - Fahrer tot

Vilsbiburg - Bei einem missglückten Überholmanöver auf der Bundesstraße 299 nahe Vilsbiburg (Landkreis Landshut) ist ein Autofahrer am Montagmorgen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 33-Jähriger nach dem Überholen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war auf der Gegenfahrbahn mit einem Sattelzug zusammengeprallt.

Der Mann aus dem oberbayerischen Neumarkt St. Veith starb noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer und ein weiterer Autofahrer, der mit seinem Fahrzeug ausweichen musste und in einem Graben landete, wurden schwer verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von mehr als 100 000 Euro. Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.
dpa

Rubriklistenbild: © execu.tv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare