+
Das undatierte Archivbild zeigt den "Orangefuchsigen Rauhkopf", einen Pilz dessen Giftwirkung in den 50er Jahren aufgeklärt wurde.

Mann stirbt in Wohnung - Giftige Pilze gegessen?

Windischeschenbach - Ein Mann ist am Mittwoch in Windischeschenbach (Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab) tot in seiner Wohnung entdeckt worden.

Auch Pilzreste wurden gefunden, teilte die Polizei mit. Ob der 64-Jährige nach dem Genuss giftiger Pilze starb, sei unklar - um welche Art von Pilzen es sich handelte, muss noch untersucht werden. Der Mann habe Schwammerl auch an einen Nachbarn verschenkt. Möglicherweise hätten an andere Menschen ebenfalls Pilze von ihm bekommen. Die Polizei warnte dringend vor dem Verzehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Ende 2016 verursachte ein 23-Jähriger einen Verkehrsunfall - zwei Frauen starben. Nun fehlt er beim Prozessauftakt - krankheitsbedingt.
Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger
Ein 64-jähriger Hausmeister hat in das rotierende Messer des Mähwerks gegriffen und sich alle fünf Finger einer Hand abgetrennt - nun wird versucht, sie wieder anzunähen.
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Ein vermeintlich gehbehinderter Insasse der Justizvollzugsanstalt sitzt im Rollstuhl und wird daher nicht bewacht - dann ist der Häftling auf einmal weg.
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste
Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver einen schweren Unfall verhindert - dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste.
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste

Kommentare