Mann tötet Frau und anschließend sich selbst

Rettenbach/Kempten - Ein 57-jähriger Rentner hat im schwäbischen Rettenbach (Landkreis Günzburg) die 51-jährige Lebensgefährtin seines Bruders und anschließend sich selbst erschossen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Kempten hatte der Mann am Samstagnachmittag den Garten seines nebenan wohnenden Bruders betreten. Er schoss dort auf die 51-Jährige und dann auf sich selbst. Die Verletzungen der beiden waren so schwer, dass Rettungsversuche vergeblich blieben.

Hintergrund der Bluttat ist vermutlich ein seit einiger Zeit andauernder Streit in der Familie, teilte die Polizei weiter mit. Worum es dabei ging, war aber zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare