Folgenschwerer Unfall

Mann verbrennt im Auto: Einsatzkräfte entdecken den leblosen Körper

Ein Mann ist infolge eines schweren Unfalls in seinem Auto verbrannt. Weshalb das Auto von der Fahrbahn abkam ist unklar.

Update: 14.03.2018 - 14:27 Uhr

Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich bei dem Unfallopfer um den 54-jährigen Fahrzeughalter aus Kulmbach, teilte die Polizei am Mittwoch mit. „Endgültige Gewissheit wird die von der Staatsanwaltschaft Bayreuth angeordnete rechtsmedizinische Untersuchung bringen“. 

Unfallursache bislang ungewiss

Neuenmarkt - Das Auto war in den Morgenstunden nahe Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) aus zunächst ungeklärter Ursache von der regennassen Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Wagen fing danach sofort Feuer. Als die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, entdeckten die Rettungskräfte den toten Mann im Auto.

Vor nicht einmal einem Monat kam es bereits zu einem schweren Autounfall in Neuenmarkt. Den Artikel dazu können Sie hier lesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stephan Jansen

Meistgelesene Artikel

Tragischer Unfall: Fußgängerin stirbt nach Zusammenprall mit Radfahrer
Auf tragische Weise ist eine 85-Jährige in Unterfranken, im Landkreis Miltenberg, ums Leben gekommen. Ein Radfahrer hatte die Frau übersehen.
Tragischer Unfall: Fußgängerin stirbt nach Zusammenprall mit Radfahrer
Vermieter lässt Schäferhunde im Garten frei - Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Drei Schäferhunde haben in einem Garten Kleinkinder attackiert und schwer verletzt. Der Vater ist sofort dazwischen gegangen - und wurde selbst angegriffen. Ein …
Vermieter lässt Schäferhunde im Garten frei - Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Messerstecherei in Passau: 21-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
In Passau soll es zu einer Messerstecherei zwischen einem 21-Jährigen und einem 19-Jährigen gekommen sein. Dabei wurde einer schwer verletzt. 
Messerstecherei in Passau: 21-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Neue Zahlen: In Bayern laufen der Kirche die Schäfchen davon
Im vergangenen Jahr 2018 haben im Freistaat Bayern wieder zahlreiche Menschen der katholischen Kirche den Rücken gekehrt. Doch nicht überall ist die Zahl gegenüber 2017 …
Neue Zahlen: In Bayern laufen der Kirche die Schäfchen davon

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion