Mann „psychisch abnormal“

Nach Festnahme: 27-Jähriger bedroht Polizisten mit Tod

Ein junger Mann hat Polizisten nach seiner Festnahme mit dem Tod bedroht. Zuvor hatte der offenbar unter Drogeneinfluss stehende 27-Jährige Passanten beleidigt.

Hof - Ein junger Mann, der mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand, hat am Freitag in Hof Polizeibeamte beleidigt und mit dem Tod bedroht. Der 27-Jährige sei zunächst gegenüber Passanten ausfällig geworden, teilte die Polizei in Hof mit. Als die hinzugerufenen Polizisten auf den Mann stießen, habe sich dieser aggressiv und „psychisch abnormal“ verhalten. Die Beamten fesselten ihn und brachten ihn zur Dienststelle. Dabei versuchte der 27-Jährige nach den Beamten zu treten, beleidigte sie und drohte damit, sie umzubringen. Dem jungen Mann droht nun eine Anklage wegen Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Lesen Sie auch: Terrorverdacht: Syrer (28) am Frankfurter Flughafen festgenommen

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa 

Meistgelesene Artikel

Polizei Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte. Ein Kommentar von …
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache

Kommentare