Mann verfolgt Diebe auf Anhängerkupplung

Fürth/Nürnberg - Er wollte sein gestohlenes Navigationsgerät zurückholen - und klammerte sich buchstäblich am Auto der Diebe fest. Die ganze Geschichte der irren Verfolgung:

 Ein 40 Jahre alter Mann hatte in Fürth bemerkt, wie einer der drei Tatverdächtigen aus seinem unversperrten Auto das Navigationsgerät stahl und zu seinen zwei Komplizen in ein wartendes Auto stieg. Doch bevor das Trio die Flucht ergreifen konnte, sprang der 40 Jahre alte Mann auf die Anhängerkupplung des Wagens. Er hielt sich mehrere hundert Meter an der Antenne und dem Heckscheibenwischer des fahrenden Autos fest, wie die Polizei in Nürnberg am Mittwoch mitteilte.

Nachdem die Diebe den Mann nicht abschütteln konnten, stoppten sie. Einer der Täter bedrohte den bestohlenen 40-Jährigen mit einem Messer. Anschließend konnten die Diebe flüchten, die Fahndung der Polizei blieb nach dem Vorfall am Dienstag zunächst erfolglos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare