28-Jähriger bei Verkehrsunfall getötet

Dorfen - Bei einem Verkehrsunfall in Dorfen (Landkreis Berchtesgaden) ist am Donnerstagabend ein 28 Jahre alter Mann aus Taching ums Leben gekommen.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 21.55 Uhr auf der Staatsstraße 2103 auf Höhe Dorfen. Ein 20-jähriger Mann aus Teisendorf fuhr mit seinem Auto aus Richtung Schönram in Richtung Laufen. Etwa auf Höhe Dorfen geriet er laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Fahrzeug eines entgegenkommenden 28-jährigen Tachinger zusammen.

Der Aufprall war so stark, dass der Tachinger sofort an seinen schweren Verletzungen verstarb. Der Teisendorfer wurde schwer verletzt. Zur Rettung, Bergung und Absperrung waren die Feuerwehren Laufen, Leobendorf und Oberndorf mit etwa 40 Mann im Einsatz.

Beide Personen waren eingeklemmt und mussten mit der Rettungsschere herausgeschnitten werden. Der Sachschaden an den Autos beträgt ca. 12.000 Euro. Zur Klärung des Unfallherganges wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Die Staatsstraße war für insgesamt dreieinhalb Stunden gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare