Ehefrau mit Hammer lebensgefährlich verletzt

Aschaffenburg - In Aschaffenburg endete ein Streit mit lebensgefährlichen Verletzungen. Ein 58-Jähriger hat in seine Ehefrau mit einem Hammer schwer verletzt.

Wie die Polizei Würzburg berichtete, hatte die 65-jährige Frau in der Nacht zum Sonntag den Notruf gewählt und gesagt, dass sie von ihrem Mann massiv angegriffen worden sei. Als die Beamten bei ihr eintrafen, berichtete die Schwerverletzte, dass ihr Mann mit dem Auto geflüchtet sei.

Wenige Stunden später wurde er festgenommen. Er war aufgefallen, weil er mehrere Verkehrszeichen umfuhr und betrunken war. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Warum der 58-Jährige seine Partnerin angriff, war nicht bekannt.

(dpa/lby)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare