Polizei verhindert Schlimmeres

Mann will Ex-Lebensgefährtin umbringen

Landshut - Mehrfache Faustschläge, dann griff er zum Metallrohr. Ein Mann hat in Landshut versucht, seine ehemalige Lebensgefährtin zu töten. Die Polizei konnte noch eingreifen.

Trotz eines Kontaktverbots ist ein Mann in die Wohnung seiner ehemaligen Lebensgefährtin in Landshut eingedrungen und hat der Frau gedroht, sie umzubringen. Der 30-Jährige schlug der Frau nach Polizeiangaben vom Mittwoch mehrfach mit der Faust ins Gesicht und versuchte, sie mit einem Metallrohr auf den Kopf zu schlagen. Die 33-Jährige konnte den Angriff abwehren und die Polizei alarmieren. Die Beamten nahmen den Mann in der Nacht zum Dienstag noch im Treppenhaus fest. Er kam in Untersuchungshaft.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Bei ihrem traditionellen Fischertag haben sich am Samstagmorgen genau 1188 Memminger auf die Jagd nach Forellen gemacht.
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayerwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald

Kommentare