+
Dr 52-jährige Besitzer baute in Beeten, Plastikkübeln, Hydrokulturen und im Wintergarten Marihuana-Pflanzen an.

Mann verwandelt Haus in Cannabis-Plantage

Nassenfels/Ingolstadt - Mehr als 800 Marihuana-Pflanzen hat die Polizei in Nassenfels (Landkreis Eichstätt) bei einer Hausdurchsuchung entdeckt.

Wie die Polizei in Ingolstadt mitteilte, baute der 52-jährige Besitzer die Pflanzen in Beeten, Plastikkübeln, Hydrokulturen und im Wintergarten an. Die Polizei stellte zudem 780 Gramm Cannabissamen sicher. Auch weitere Hausbewohner besaßen geringe Mengen an Marihuana. Der 52-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. “Zur Feststellung der tatsächlichen Rauschgiftmenge müssen die Kriminalbeamten nun die gesamte Ernte von Wurzeln, Stängeln und Blättern trennen“, heißt es im Pressebericht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
So wie es aussieht, neigt sich die Wolfssuche dem Ende zu: Von den insgesamt sechs entlaufenen Wölfen sind nur noch zwei nicht gefasst. Über den Aufenthaltsort der Tiere …
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem Fund von vier zehn Kilogramm schweren Splitterbomben vergangene Woche, wurden bei einer weiteren Absuche in Neutraubling im Landkreis Regensburg erneut zwei …
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem trüben Wochenende: Spätsommer kommt zurück - aber nur kurz
Pünktlich zum Wochenende hat sich der goldene Herbst verabschiedet - dicke Wolkenfronten, und die Temperaturen sanken mancherorts auf unter 10 Grad. Aber jetzt soll es …
Nach dem trüben Wochenende: Spätsommer kommt zurück - aber nur kurz
Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig

Kommentare