+
Zwei Brüder haben in Ingolstadt einen Mann auf dem Viktualienmarkt niedergestochen.

Mann auf Viktualienmarkt niedergestochen

Ingolstadt - Zwei Brüder aus Ingolstadt (38 und 44) haben am Freitagabend auf dem Viktualienmarkt einen Mann (54) mit einem Messer niedergestochen.

Wie die Polizei mitteilt, gerieten der 38-Jährige und sein 44-jähriger Bruder am Freitagabend mit dem 54-Jährigen aneinander. Alle drei Männer kommen aus Ingolstadt. Warum sie anfingen zu streiten, ist bislang noch unklar. Die beiden Täter schlugen dem 54-Jährigen ins Gesicht, stießen ihn eine Treppe hinunter und traten auf ihn ein. Schließlich stachen sie mit dem Messer auf ihr Opfer ein. Danach flohen die Täter, konnten aber wenig später festgenommen werden. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er ist außer Lebensgefahr.

Die beiden Täter wurden festgenommen. Im Verhör machten sie bislang keine Angaben zur Sache. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat gegen die beiden Brüder Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts beantragt, der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Ingolstadt hat heute Haftbefehl gegen sie erlassen. Die Täter wurden laut Polizei in bayerische Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

fro/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare