Feuer in Mehrfamilienhaus

Brandstiftung: Mann verhaftet

Schweinfurt - Wegen fahrlässiger Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus in Schweinfurt hat die Polizei einen Mann festgenommen.

Der 42-Jährige sitze seit Samstag in Untersuchungshaft, teilten die Ermittler mit. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht zum Freitag den Dachstuhl des Gebäudes in Brand gesteckt zu haben - wie er das getan hat, wollte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Der 42-Jährige geriet im Zuge der Brandermittlungen ins Visier der Fahnder. Ohne seine Nachbarn vor den Flammen zu warnen oder die Feuerwehr zu verständigen, verließ der Mann das brennende Gebäude. Das vierstöckige Wohnhaus musste bis in die Morgenstunden gelöscht werden, das Dachgeschoss brannte komplett aus. Bei dem Brand entstand ein Schaden von 150.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Am Wochenende hat Bayern sein „weißes Wunder“ erlebt. Wie stehen die Chancen, dass wir das auch am Heiligabend erleben dürfen?
Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Schreck in der Morgenstunde: Ein voll besetzter Schulbus kommt von der Straße ab. Doch schnell folgt die Erleichterung, niemand ist verletzt. Und für die Insassen fällt …
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt

Kommentare