Nach Attacke auf Polizisten

Versuchter Totschlag: Demonstrant angeklagt

Nürnberg - Im März hat ein junger Mann auf einer Demonstration Polizisten mit einer Fahnenstange angegriffen. Jetzt wurde der 19-Jährige angeklagt. Der Vorwurf: Versuchter Totschlag.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat Anklage gegen den jungen Mann aus Baden-Württemberg erhoben. Die Ermittler werfen dem 19-Jährigen unter anderem fünffachen versuchten Totschlag vor. Er soll bei einer Protestveranstaltung Ende März in Nürnberg mit einer angespitzten Fahnenstange auf die Bereitschaftspolizisten losgegangen sein, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Ein Polizist sei am Hals verletzt worden; die übrigen Beamten habe die Schutzkleidung vor einer Verletzung bewahrt. Der Beschuldigte sitzt seit April in Untersuchungshaft.

Nach Erkenntnissen der Ankläger hatte der 19-Jährige mit der angespitzten Holzlatte auf Brust, Hals und Kopf der Bereitschaftspolizisten gezielt. Diese Körperpartien seien nur ungenügend geschützt. Die Staatsanwaltschaft geht daher davon aus, „dass der Angeschuldigte billigend in Kauf nahm, die fünf Beamten zu töten“. Der 19-Jährige macht zu den Vorwürfen keine Angaben. Er wurde nach der Attacke bei einer weiteren Demonstration in Ludwigshafen durch Fotos identifiziert und festgenommen.

Bei der Nürnberger Protestaktion hatte ein „Antifaschistisches Aktionsbündnis“ gegen einen Neonnazi-Aufmarsch demonstriert. Als Demonstranten versuchten, von der vorgegebenen Strecke abzuweichen, hatten Polizisten eine Absperrung gebildet und sich den Protestierenden in den Weg gestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige

Kommentare