Mann will Badesee durchschwimmen - tot

Hirschaid - Ein tragisches Unglück ereignete sich am Mittwochabend in einem Baggersee bei Hirschaid. Ein Mann wollte den See durchschwimmen, kam aber nie auf der anderen Seite an.

Ein Mann ist am Mittwochabend in einem Baggersee bei Hirschaid (Landkreis Bamberg) ertrunken. Nach Angaben der Polizei in Bayreuth wollte der 42-Jährige zusammen mit seiner Begleiterin den See durchschwimmen. Die 27-Jährige drehte nach kurzer Zeit um. Nachdem sie den Mann aus den Augen verloren hatte, lief sie um den See und sah dort wenig später den 42-Jährigen auf dem Bauch im Wasser treiben. Zwei Angler ruderten zur Unglücksstelle, zogen den leblosen Körper in ihr Boot und brachten ihn ans Ufer. Wiederbelebungsversuche blieben aber ohne Erfolg. Die Todesumstände blieben zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion