Mann will einparken und landet an der Hauswand

Oberstdorf/Kempten - Ungewöhnliches Parkmanöver im Oberallgäu: Ein Mann hat beim Einparken Bremse und Gaspedal verwechselt - und ist mit seinem Auto auf einer Terrasse gelandet.

Das Vorhaben, vor einem Haus zu parken, hat ein Mann im Allgäu offenbar zu wörtlich genommen. Wie die Polizei in Kempten am Samstag mitteilte, verwechselte der 68-Jährige am Vortag das Bremspedal mit dem Gas und durchbrach den Gartenzaun des Hauses in Oberstdorf (Kreis Oberallgäu).

Daraufhin raste er durch den fünf Meter langen Garten und prallte auf der Terrasse gegen die Hauswand. Dahinter saß zu diesem Zeitpunkt der Mieter. Verletzt wurde bei dem ungewöhnlichen Parkmanöver niemand. Es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare