Um 3 Uhr morgens

Mann will Freund mit Traktor abholen - doch dann kommt alles anders

Kammeltal - Eigentlich wollte ein Mann mit seinem Traktor nur einen Kumpel von einer Party abholen. Doch dann wurde er unverhofft müde.

Ein Schlafwandler auf der Suche nach seinem Traktor war am Samstagmorgen auf Hilfe angewiesen: Der Mann aus dem schwäbischen Landkreis Günzburg hatte kurz vor 3.00 Uhr die Polizei gerufen, weil er auf einem Feldweg zwischen zwei Ortsteilen der Gemeinde Kammeltal stehe und sein Fahrzeug nicht finde. Er habe damit einen Freund von einer Party abholen wollen, sei auf der Fahrt jedoch müde geworden und habe sich kurz ausgeruht. Darüber hinaus ließ der Mann den Beamten wissen, dass er Schlafwandler sei und sich an nichts Weiteres erinnern könne. 

Keine halbe Stunde später erhielt die Polizei bereits die Meldung, dass in einem zwei Kilometer entfernten Ortsteil ein herrenloser Traktor stehe. Es handelte sich tatsächlich um das Gefährt des Schlafwandlers. Wie sein Freund von der Feier nach Hause gelangte, blieb unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Mit Gewalt versuchte der Mann sich noch in eine U-Bahn kurz vor dem Losfahren zu quetschen. Dabei verletzte er sich in der Tür - und klagte auf Schmerzensgeld. So hat …
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot

Kommentare