Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen

Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen

Unfall im Landkreis Altötting

Mann will über die Straße zu seinem Auto gehen und wird erfasst - tot

Bei Teising im Landkreis Altötting ist am Donnerstagabend ein 86-jähriger Mann von einem Auto erfasst worden und an den Folgen gestorben.

Teising - Am frühen Donnerstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2550 bei Teising (Landkreis Altötting) ein Verkehrsunfall. Ein 86-jähriger Mann verstarb kurze Zeit darauf im Krankenhaus. Das schildert die Polizei.

Gegen 17:05 Uhr wollte der Mann aus Stammham die Staatsstraße zu Fuß überqueren, um zu seinem Fahrzeug zurückzugehen. Er hatte es auf der gegenüberliegenden Straßenseite abgestellt.

Dabei wurde er von einem 52-jährigem Pkw-Fahrer, welcher mit seinem Fahrzeug von Altötting in Richtung Teising fuhr, erfasst.

Der Stammhamer erlag kurze Zeit später seinen Verletzungen im Krankenhaus. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Rollstuhlfahrer stürzt mit dem Gesicht voran in Weiher - was dann passiert, ist eine Heldentat
In Weißenhorn stürzte am Donnerstag ein Rollstuhlfahrer eine Böschung hinab und in einen Weiher - mit dem Gesicht voran. Der Mann überlebt - weil er zwei besondere …
Rollstuhlfahrer stürzt mit dem Gesicht voran in Weiher - was dann passiert, ist eine Heldentat
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet

Kommentare