Mann verhaftet

Drogenfahrt endet in Bach - Fahrer flüchtet

Finningen - Auf einem Feldweg nahe Finningen bei Neu-Ulm ist ein Mann mit seinem Auto vom Weg abgekommen und in einem Bach gelandet. Bei seiner Flucht verlor er etwas, was wohl die Unfallursache erklärt. 

Passanten beobachteten, wie der 40-Jährige am Vortag über das Schiebedach herauskletterte und in ein nahe gelegenes Waldstück flüchtete. Kurz darauf kehrte er zum Fahrzeug zurück, um eine Gürteltasche zu holen und verschwand wieder. Die Passanten riefen die Polizei. Der 40-Jährige wurde gefasst, seine Tasche blieb dabei im Wald zurück. Wenig später fand ein Hund eines Jägers die Tasche, in der sich Injektionsspritzen befanden.

Als Unfallursache geht die Polizei davon aus, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand und zu schnell fuhr, hieß es am Dienstag. Nun wird gegen den Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare