32-Jähriger dreht durch

Randalierender Mann wirft Gasflaschen von Hochhaus - zwei Verletzte

Ein Randalierer hat in der Nürnberger Innenstadt Gegenstände von einem Hochhaus auf die Straße geworfen und dabei zwei Menschen verletzt.

Nürnberg - Ein Randalierer hat in der Nürnberger Innenstadt Gegenstände von einem Hochhaus auf die Straße geworfen und dabei zwei Menschen verletzt. Der 32-Jährige sei in der Nacht auf Dienstag über ein Baugerüst auf das Gebäude der städtischen Werke geklettert und habe von dort eine Holzpalette und Glasflaschen auf die Straße geworfen. Eine Flasche traf ein Auto und beschädigte es so sehr, dass beide Insassen leicht verletzt wurden, wie die Polizei am Dienstagmorgen weiter mitteilte. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die nächtliche Odyssee des Randalierers hielt die Polizei noch länger in Atem. Der Mann warf weiterhin mit Gegenständen um sich und drohte damit, vom Dach zu springen. Einsatzkräfte sperrten den Bereich um das Gebäude daher weiträumig ab. Erst gegen 3.30 Uhr konnten sie den Mann zur Aufgabe bewegen und festnehmen. Er hatte sich seit mindestens 23 Uhr auf dem Dach aufgehalten. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Erst Jubelpaar, jetzt ein Fall für die Polizei: Ein rauschendes Hochzeitsfest - das hat ein frisch vermähltes Ehepaar in Bayern gefeiert. Doch dann wurde es so richtig …
Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Ein DNA-Abgleich führte die  Ermittler zu dem mutmaßlichen Täter. Bayerns …
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Noch einmal glimpflich ist ein 53-jähriger Jäger im Berchtesgadener Land davongekommen. Als er eine tote Gams bergen wollte, rutschte er 30 Meter in die Tiefe.
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen mehrere junge Männer, die eine 15 Jahre alte Schülerin vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine Tat soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare