32-Jähriger dreht durch

Randalierender Mann wirft Gasflaschen von Hochhaus - zwei Verletzte

Ein Randalierer hat in der Nürnberger Innenstadt Gegenstände von einem Hochhaus auf die Straße geworfen und dabei zwei Menschen verletzt.

Nürnberg - Ein Randalierer hat in der Nürnberger Innenstadt Gegenstände von einem Hochhaus auf die Straße geworfen und dabei zwei Menschen verletzt. Der 32-Jährige sei in der Nacht auf Dienstag über ein Baugerüst auf das Gebäude der städtischen Werke geklettert und habe von dort eine Holzpalette und Glasflaschen auf die Straße geworfen. Eine Flasche traf ein Auto und beschädigte es so sehr, dass beide Insassen leicht verletzt wurden, wie die Polizei am Dienstagmorgen weiter mitteilte. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die nächtliche Odyssee des Randalierers hielt die Polizei noch länger in Atem. Der Mann warf weiterhin mit Gegenständen um sich und drohte damit, vom Dach zu springen. Einsatzkräfte sperrten den Bereich um das Gebäude daher weiträumig ab. Erst gegen 3.30 Uhr konnten sie den Mann zur Aufgabe bewegen und festnehmen. Er hatte sich seit mindestens 23 Uhr auf dem Dach aufgehalten. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug - 73-Jährige schwer verletzt 
Ein tragisches Unglück ereignete sich in Geiselhöring. Eine 73-Jährige ist trotz Rotlicht und heruntergefahrener Schranken mit einem Zug kollidiert. 
Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug - 73-Jährige schwer verletzt 
Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
Der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist eröffnet. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet
Auf der B505 bei Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. Jetzt läuft eine …
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband
Katjes hat einen Werbespot für vegane Schokolade veröffentlicht. Die industrielle Milchviehhaltung kommt dabei nicht gut weg. Der Bayerische Bauernverband reagiert …
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband

Kommentare